Nachdem bekannt wurde, wie eng die personalen Netzwerke der Deutschen Umwelthilfe mit Ministerien und hohen Behörden auf allen Ebenen geknüpft sind, bietet die grün-schwarze Landesregierung mit der zusätzlichen Ausstattung der Umweltverwaltung in Höhe von zunächst 225 Stellen und einem weiteren Zuschlag im Umfang von 31 Stellen ein weiteres dreistes Meisterstück an Selbstbedienungs- und Netzwerkmentalität. Diese Vorgänge lassen tief blicken – über Stuttgart hinaus! Dazu der FDP-Fraktionschef im Landtag von Baden-Württemberg, Hans Ulrich Rülke: “Die Landesregierung zeigt mit diesem Vorgehen bei den Haushaltsberatungen ihre wahre Handschrift einer Mischung aus Heimlichkeit und Dreistigkeit.” Es gibt wahrlich vieles zu besprechen in diesen bewegten Zeiten. Dazu laden wir gemeinsam mit dem FDP-Ortsverband Kernen gerne ein zum politischen Stammtisch mit Jochen Haußmann, MdL, am Montag, 18. Dezember 2017, 19.00 Uhr, im Gasthof “Rössle”, Waiblinger Straße 2-4, in Weinstadt-Endersbach. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen. Ihre Anliegen, Fragen und Ihre Kritik zu allen Bereichen und Ebenen des politischen Geschehens sind uns wichtig. Verantwortlich: Hans-Jörg Polzer

Veröffentlichung im „s’Blättle“ KW 49/2017