Rund 30 Flüchtlinge wird die Gemeinde Kirchberg im laufenden Jahr in einer Anschlussunterkunft unterbringen müssen. Der gemeindeeigene Wohnraum, der zur Verfügung steht, reicht dafür nicht aus. Also hat die Gemeindeverwaltung sich entschlossen, Wohnraum anzumieten.

Marbacher Zeitung, 04.04.2017

Den gesamten Artikel lesen »